Sonntag, 28. August 2016

Axel Weis verstorben

Axel Weis, ein früherer Mitarbeiter im ehemaligen Forschungszentrum Karlsruhe (FZK) - später KIT - ist am 26. August 2016 an einem Herzinfarkt verstorben.

Herr Weis war viele Jahre im FZK tätig, zuerst im Bauwesen, später in der Beschaffungsabteilung EKM. Nach Gründung des Bereichs zur Stilllegung nuklearer Anlagen war er dort anfangs Projektkaufmann, danach Projektmanager für den Rückbau verschiedener kerntechnischer Objekte.

Überregional bekannt wurde Axel Weis durch ein mehr als zehnjähriges Prozessverfahren, über welches in den Printmedien und bei verschiedenen TV-Anstalten berichtet wurde. Der Anlass waren anonyme Beschuldigungen, welche Weis der Korruption beim Management der Stilllegungsprojekte verdächtigten. Im Strafprozess vor dem Landgericht Karlsruhe am 13. Dezember 2013 wurde er jedoch in allen Punkten von der Anklage freigesprochen. In der mündlichen Urteilsbegründung verurteilte der Vorsitzende Richter das verwerfliche Tun der anonymen Anzeiger "wodurch honorige Männer gebrandmarkt, vorverurteilt und fast schon vernichtet werden". Die anschließenden Zivilprozesse zum Schadensersatz wegen Amtshaftung waren in den ersten beiden Instanzen nicht von Erfolg gekrönt, sodass Weis im November 2015 Revisionsklage beim Bundesarbeitsgericht in Erfurt einreichte. Der Herztod des inzwischen 67-Jährigen beendet nun dieses Verfahren.

Axel Weis wird im engsten Familienkreis auf einem Ruheforst begraben. Den Ort - unter einer Eiche -  hat er sich vor fünf Wochen mit seiner Frau Carmen noch selbst ausgesucht.

RIP


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Dr. Willy Marth
Im Eichbäumle 19
76139 Karlsruhe

Telefon: +49 (0) 721 683234

E-Mail: willy.marth -at- t-online.de